Mediation Tätigkeiten

Es handelt sich dabei um ein außergerichtliches Konfliktlösungsverfahren. Der Mediator ist als neutraler Dritter eingeschaltet um in einer klar strukturieren Verhandlung/Verfahren eine selbstbetimmte, interessensgerechte Lösung von Rechtskonflikten zwischen den Beteiligten herbeizuführen, d. h. für die Beteiligten eine win-win-Situation zu erreichen.

Die Prinzipien der Mediation sind:

  • Freiwilligkeit, d. h. Beteiligten sind mit der Teilnahme am Verfahren einverstanden und dazu bereit.
  • Interessenbetonung, d.h. Herausarbeiten der Interessenlage der jeweiligen Beteiligten und deren Umsetzung in eine für die Beteiligten akzeptable, in die Zukunft gerichteten Lösung.
  • Vertraulichkeit
  • Flexibilität, d. h. keine Bindung an Prozessrecht/Verwaltungsverfahren.
  • Lösungsoptionen, d. h. keine Bindung an rechtlich Vorgaben des Streitgegenstands; im Mittelpunkt steht die Suche nach einer auf die Interessen der Parteien ausgerichteten selbstbestimmten Konfliktlösung.
  • Allparteilichkeit d. h. keine anwaltliche Parteienberatung, sondern neutrale Konfliktvermittlung.